Gratis bloggen bei
myblog.de

Journey Blog by www.cleo-design.de.tl
Gratis bloggen bei
myblog.de

Willkommen

Hallo ihr Lieben! Willkommen auf meinem Reise-Blog!
In den kommenden Monaten werde ich euch hier etwas über meine große Reise durch Australien erzählen. Schaut doch öfters mal vorbei!

Credits

Designer
Langeweile...

Wir sind immer noch in Townsville, wo es sehr langweilig ist und warten auf die liebe Anika aber morgen ist es soweit : wir fahren weiter nach Airlie Beach

Um nochmal auf Magnetic Island zurück zu kommen: Wir waren dann endlich im Meer tauchen und hatten eine super Sicht, sodass wir sehr viel vom Riff sehen konnten inklusive Rochen, Schildkröten, Fische, riesengroße Muscheln usw. ...

Unseren letzten abend auf der insel haben wir dann mit einem etwas älteren australischen mann verbracht, der uns unbedingt am abend einladen wollte.da wir ja sowieso nichts besonderes vorhatten und ja natürlich auch kein geld haben, haben wir das angebot natürlich gerne angenommen :D nach 2 flaschen wein am strand, 1liter margarita, mengen an nachos und noch 2 rum-cola war der gute mann dann knapp um 150 dollar ärmer aber julia und karina waren ziemlich betrunken und wollten ins bett. also musste er noch das taxi bezahlen, wir haben uns nett verabschiedet und am nächsten morgen ganz früh mit einem heftigen kater die insel verlassen. der rückweg mit der fähre war dann eher noch eine herausforderung aber wir hatten einen guten abend hinter uns

Ja in den letzten Tagen in Townsville haben wir uns dann durch das deutsche kinoprogramm gearbeitet (was dank freiem internet und gewissen seiten ja heutzutage möglich ist ) und sind nun wieder auf dem neuesten stand, was zuhause so abgeht.

Von Airlie Beach aus wird es auf die Whitsunday Islands gehen. Also hab ich in ein paar tagen bestimmt wieder ne menge zu berichten

 

12.9.11 08:39


Werbung


zurück in Townsville mit dem Tauchschein in der Tasche 
8.9.11 08:01


Ja da bin ich wieder J Hab schon länger nichts mehr geschrieben, denn wir sind immer noch auf der Insel und hier haben wir leider kaum Internet ( wenn ich mir dann welches kaufe, nutze ich es meistens nur für kevin aus :P) und gar kein Handyempfang. Daher auch ein dickes SORRY dafür, dass ich mich momentan fast gar nicht melde.

Die ersten 4 Tage hier haben wir nur die Insel erkundet. Eigentlich ist alles hier Naturschutzgebiet und es gibt insgesamt 23 Strände. So sind wir also durch die Gegend gewandert, haben tolle Aussichten genossen und freie Koalas gesehen. Seeehr süß J. Unser 1. Hostel war sozusagen mitten im Busch und überall waren Vögel, von denen man dann morgens geweckt wurde. Hat ziemlich genervt aber man kann ja gegen die Natur nichts machen. Dort haben wir dann ein paar nette Jungs aus dem Süden Deutschlands bzw aus der Schweiz kennen gelernt, mit denen wir dann den Tag und den Abend am Strand verbracht haben. Nachdem wir dann alle Unterschiede zwischen Bayern und NRW oder Deutschland und Schweiz geklärt haben, mussten wir uns verabschieden, denn Julia und ich mussten für unseren Tauchkurs das Hostel wechseln und unsere Anika ist zurück nach Townsville in die Stadt gefahren.

Jetzt sind wir im neuen Hostel und besser kann die Lage des Hostels eigentlich nicht sein. Es ist direkt am Strand.Nein, man muss nicht noch über eine Straße oder sonstiges gehen, sondern wenn ich die Türe unseres Zimmers aufmache, gucke ich aufs Meer und wenn ich rüber zur Bar gehe und ein paar Stufen runter gehe, bin ich sofort am Strand. Sehr schön J Unsere Tauchschule ist auch direkt mit im Hostel drin, damit wir bloß nicht dafür irgendwo hinlaufen müssen.

Ja zur Tauchschule. Also ich verstehe ja nicht, wieso alle Männer, die irgendeinen Wassersport betreiben lange Haare haben müssen aber auf jeden Fall haben unsere Tauchlehrer lange, blond gesträhnte Haare und sind sehr nett. Den theoretischen Teil des Tauchscheins haben wir nach 2 Tagen zum Glück mit einer Prüfung hinter uns gebracht. Wir haben zwar quasi theoretisch nichts verstanden, da wir die Begriffe auf Englisch nicht begriffen haben aber zum Glück waren ja noch andere Leute im Kurs, wo man mal einen Blick rüberwerfen konnte J Immerhin haben wir den praktischen Teil des Tauchens kapiert und sind auch schon mit den Übungsstunden im Pool fertig. Eigentlich sollten wir heute zum ersten Mal ins Meer gehen, aber aus irgendeinem Grund soll heute die Sicht dort nicht so gut sein, sodass wir uns dazu entschlossen haben, lieber morgen und übermorgen wieder tauchen zu gehen. Immerhin konnte ich aber schon feststellen, dass Tauchen mir wirklich sehr Spaß macht und dass ich froh bin, dass Julia und ich uns für den Kurs entschlossen haben J Ich freu mich schon aufs Great Barrier Reef und bin schon echt gespannt, was man dort zu sehen kriegt. Haie gibt es hier in dem Riff zum Glück nicht aber spätestens wenn wir bei den Whitsunday Islands sind, wird uns wohl ein Hai entgegen kommen.

Ja wir wissen noch nicht, wie es mit uns weiter geht, wenn wir von Magnetic Island zurück sind, denn Anika ist jetzt wieder in irgendeinem Kaff um auf einer Farm zu arbeiten. Julia und ich mögen das aber nicht, da es uns ja in Innisfail schon so scheiße ging und wir keine Lust haben wieder in so einem langweiligen Dorf zu hängen. Wir warten dann lieber ab, bis wir in einer Großstadt sind und kümmern uns dann wieder um Arbeit.

 Fazit: Mal sehen, wann wir wieder zu 3. Sind. Wir hoffen sehr bald, aber wenn Anika sich fürs Arbeiten entscheidet, müssen wir das wohl akzeptieren J

5.9.11 13:18


Townsville

Nach 3 schönen Tagen in Mission Beach sind wir vor 2 Tagen nach Townsville gefahren.

Ja was haben wir in Mission Beach noch so getrieben? Erstmal haben wir den endlos langen Strand erkundet. Dabei haben wir auch einen kleinen Fluß entdeckt, den wir ganz schön fanden und uns deswegen auch mal gleich dorthin gesetzt haben, um ein paar schöne Fotos zu schießen. Naja wie sich dann nachher rausgestellt hat, waren wir wohl etwas zu mutig, denn dieser Fluß ist nämlich voller Krokodile. Glück gehabt, würde ich mal sagen und das nächste Mal spazieren wir wohl nicht so leichtsinnig ohne Plan durch die Wildnis :D Außerdem hat Anika das Skydiven für sich entdeckt. Sie ist aus dem Flugzeug gesprungen und hat den vollen Adrenalinkick gehabt Julia und ich waren leider zu schissig aber dafür haben wir anderes großes vor Dann haben wir noch die Ladys Night im Club neben unserem Hostel ausgenutzt, an dem es den ganzen Abend freien Sekt und Goon gab. Danach wurde es sehr lustig und wir haben den Abend am Strand bzw am Lagerfeuer ausklingen lassen

Obwohl die Townsville größer sein soll als das schöne Cairns ist es hier eher langweilig. Eigentlich sind wir auch nur hier um morgen mit der Fähre nach Magnetic Island zu fahren

Ja Magnetic Island ist eine mittelgroße Insel direkt vor Townsville im Great Barrier Reef und dort gibt es ganz viele tolle Sachen zu machen und freilebende Koalas, sodass ich wohl endlich mein heiß ersehntes Koalabild bekommen werde Außerdem werden Julia und ich dort unseren Tauchschein machen, worauf ich mich schon seeehr freue. Der geht 4 Tage lang und man lernt wohl im schönsten Tauchgebiet der Welt das Tauchen. Wenn wir den dann in der Tasche haben, müssen wir auch keine blöden Touren mehr buchen, sondern können einfach auf eigene Faust bestimmen, wann und wielange und wo wir tauchen gehen möchten Mal sehen, was es da noch so zu entdecken gibt, denn wir werden mindestens eine Woche dort bleiben.

Ja so langsam arbeiten wir uns die Ostküste runter und die Zeit vergeht viel zu schnell. Jetzt bin ich schon 5 Wochen hier. Auf der einen Seite denke ich mir, dass ich schon total viel erlebt und gesehen habe und die Zeit kommt mir viiiel länger vor. Aber wenn ich daran denke, was für tolle Orte noch vor mir liegen, geht mir die Zeit viel zu schnell vorbei

Das Heimweh hat langsam auch ein Ende.Wir haben uns gut eingelebt und uns an unser Backpacker Leben gewöhnt, welches eintöniges Essen (Toast,Nudeln,Tomatensoße) und ständigen Unterkunftswechsel beinhaltet. Aber auch sooooviele tolle Seiten an sich hat.

Übrigens bin ich sehr froh, dass Anika und Julia bei mir sind. Obwohl ich vor meiner Reise leicht reden hatte, von wegen "Ach, krieg ich schon hin"könnte ich es mir jetzt ohne die beiden nicht mehr vorstellen und ich bin auch echt froh, dass wir dieselben Vorstellungen von unserer Reise haben und das auch gemeinsam umsetzen werden. Auch wenn ich unser Trio wohl als erste verlassen muss

Als nächstes werde ich mich dann wohl von der Insel melden, wo es bestimmt viel zu erzählen gibt

29.8.11 13:51


Mission Beach :)

Jaaaaaaaaaaaa, nachdem ich noch einen Tag in Innisfail arbeiten war, sind wir jetzt endlich in Mission Beach.

Aber erstmal erzähl ich euch was über den Arbeitstag Also es war auf einer Bananenfarm und die Aufgabe bestand darin kleine Bananenstauden, die eingepflanzt wurden, auf einen LKW zu laden, damit er die Stauden zu den "Einpflanzern" bringen konnte. Ja und ich habe noch nie so schwer gearbeitet und war noch nie so dreckig in meinem Leben. Bei circa 1000 Pflanzen a 3-5kg haben wir aufgehört zu zählen. Jetzt könnt ihr euch bestimmt vorstellen, welche Körperteile mir weh tun und wie toll es war, heute wieder den Rucksack aufzuschultern :D - nein!.
Auf der Bananenfarm hab ich dann auch meine ersten SpinnenerlebnisSE hinter mich gebracht. Ja, es gab nicht nur eine riesen dicke fette mega Spinne, sondern direkt mehrere, die sich unter den Pflanzen versteckt haben. Zudem durfte man die Viecher noch nicht mal anfassen, weil man nicht wusste ob es eine giftige ist oder nicht. Mal davon abgesehen, hätte ich sie sowieso nicht angefasst aber gut :D
Naja obwohl ich danach ziemlich am Ende war und mir heute noch alles weh tut, bin ich froh auch so eine Erfahrung mal gemacht zu haben und richtig typische Farmarbeit gemeistert zu haben.

Ja dann sind wir heute morgen weiter nach Mission Beach und hier geht es uns richtig gut. Das Hostel ist super. Wir haben einen eigenen Pool, dicke Matratzen, es ist sauber und direkt vor der Türe befindet sich der Strand.
Eigentlich ein kleiner, gemütlicher Urlaubsort hier.
Außerdem gibts jeden Abend 2 Freigetränke (Goon oder Bier). Naja jeder der meinen Blog liest, wird warscheinlich wissen, dass 2 Gläßer Wein bei mir reichen, um in Stimmung zu kommen. Also können es ja nur lustige Abende werden :D
Der einzige Nachteil hier ist, dass durch diesen Cyclon der hier diesen Februar gewütet hat ziemlich viel zerstört worden ist und somit alles im Wiederaufbau ist. Die Insel die hier direkt gegenüber liegt kann man zum Beispiel nicht betreten, weil sie noch komplett gesperrt ist.
Aber sonst ist es soooo schön hier
Außerdem kann man hier noch skydiven (aus dem Flugzeug springen) und raften. Eins von beiden muss man wohl gemacht haben, aber ich denke ich tendiere eher zum zweiten :D
Mal sehen, vielleicht werd ich doch noch mutig

Gut ich werde dann berichten, wird ja Zeit, dass mal was richtig aufregendes passiert.

See ya!
24.8.11 14:14


Guten Morgen Innisfail, du kannst so hässlich sein!

Ja wir sind in Innisfail angekommen und es ist einfach nur zum Kotzen. Das Hostel ist sehr, sehr dreckig aber sehr teuer und die angebliche Jobvermittlung läuft auch nicht so wie wir dachten. Hier gibts hauptsächlich nur 1Tagesjobs die am abend vorher aushängen. man muss aber mindestens 1 woche bleiben und auch bezahlen damit man überhaupt da bleiben darf. hab jetzt gestern einen tag gearbeitet. war bei einem farmer zuhause. bei ihm wurde letztes jahr bei dem grossen unwetter hier in queensland das ganze haus und die scheune zerstört und ich als mädchen hatte die wunderbare aufgabe, einen schrank zu bauen und stromkabel zu legen. aber hey, ich habs sogar hinbekommen heute sollte ich auch arbeiten, aber mich hat niemand abgeholt. also gammel ich jetzt hier alleine rum während die anderen beiden papayas pflanzen gehen Hier gibts eigentlich nix ausser viele LKWs einen supermarkt und einen mcdonalds.

am mittwoch haben wir die woche zum glück hinter uns und fahren zum mission beach, wo wir erstmal ein paar tage bleiben

keine ahnung, wann ich das nächste mal internet haben werde...

 

Bis bald !

19.8.11 02:14


Bye Cairns :(

Unsere Rucksäcke sind gepackt, unsere Stimmung eher angespannt und gereizt aber morgen geht es mit dem Greyhound Bus ab nach Innisfail ( Zitat meiner Mama: " Ich hab das mal gegoogled, scheint ein kleines Kaff zu sein ABER da gibts Krokodile, als pass auf Dich auf, Schatz!) ,um dort hoffentlich Arbeit zu finden... Ich werde berichten Innisfail scheint ein sehr kleines Kaff zu sein, aber egal. so kommen wir auch nicht in versuchung, geld auszugeben, haben was zutun und dieses chillige australische leben in cairns hat ein ende :D Tschüss schönes Cairns!!!
16.8.11 14:48


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]


Layout made by www.cleos-design.de.tl




Design made by : +++Cleos Design+++
Mein Tagebuch