Gratis bloggen bei
myblog.de

Journey Blog by www.cleo-design.de.tl
Gratis bloggen bei
myblog.de

Willkommen

Hallo ihr Lieben! Willkommen auf meinem Reise-Blog!
In den kommenden Monaten werde ich euch hier etwas über meine große Reise durch Australien erzählen. Schaut doch öfters mal vorbei!

Credits

Designer
Kewarra Beach, Kuranda & desperate backpackers

Vorgestern ging es fuer Anika, Julia und mich zum Kewarra Beach. Es war wunderschoen. Der erste Strand den ich in meinem Leben gesehen habe, der nicht von Touristen und Hotels besiedelt wurde. Es war gaanz ruhig und man konnte in Ruhe chillen und schlafen

Gestern haben wir uns dann intensiv mit der Jobsuche befasst und sind nicht wirklich weiter gekommen. cairns kann man vergessen, was die Jobs angeht. Also werden wir naechste Woche weiter reisen, die Ostkueste entlang, damit wir was finden. Wuerden am liebsten auf einer Obstplantage arbeiten fuer 2-3 Wochen aber hier in Cairns werden meistens nur Kellner, die 2-3 Monate bleiben gesucht.Und das haut mit meiner Zeitplanung nicht hin...

Heute sind Julia und ich dann nach Kuranda gefahren. Ein Dorf mitten im Regenwald, was ja ach so toll sein soll. Leider war es groesstenteils ein reiner Flop. Das einzig schoene, was wir dort gesehen haben, war nach circa 4km Strasse entlanggehen ein Wasserfall und der Wald. Der Regenwald. jetzt in der Trockenzeit sieht er leider nur halb so spektakulär aus, wie man es sich vorstellt. Aber es war mal ganz schoen zu sehen. Regenwald und Wasserfall wurde auf der To-Do Liste abgehakt Obwohl eigentlich war es sehr schoen Das Dorf an sich hat und leider ueberhaupt nicht gefallen, da es total von Touristen ueberlaufen war. Ich mein, ich fahre ja nicht in den Regenwald um mir dort stinknormale Platisflipflops oder ne Kappe mit "cairns" drauf zu kaufen.

Uebrigens sind wir nur noch zu 3. Diese unfassbare Geschichte muss ich kurz erzaehlen, wie es dazu kam Es gab ein Maedchen namens Laura, was ich in Sydney kennengelernt habe und welches unbedingt mit mir die ostkueste runterreisen wollte, sich denselben Flug wie ich gebucht hat und quasi meine reise mitgeplant hatte obwohl ich uebrhaupt keinen bock drauf hatte. ich war dann sehr gluecklich als anika und julia ( die beiden mit denen ich schon nach australien zusammen geflogen bin) auch mit nach cairns geflogen bin damit ich mit der bloeden schrulle nicht alleine bin. hier in cairns angekommen waren wir 3 mit laura 3 tage zusammen und sehr genervt. dauernd hat sie uns rumgehetz und gemeckert, sie wuerde nicht satt werden.wir sind dann einkaufen gegangen,julia hat bezahlt und jeder sollte ihr das geld wieder geben.am selben abend hat laura einen weltenbummler kennengelernt und ist am naechsten morgen mit ihm zusammen abgereist. ohne tschuess zu sagen und ohne das geschuldete geld zurueck zu geben. ich mein wir sind froh, dass sie weg ist aber wie wir daraus gelernt haben, truegt der schein und man sollte sich nicht mit jedem anfreunden. jetzt wo wir wieder zu 3. sind, sind wir gluecklich und zufrieden und koennen nun unsere gemeinsame reise planen

Fotos gibts wie immer im gesichterbuch

12.8.11 07:23


Werbung


goodbye sydney - hello cairns :)

jaaaa das grossstadtleben hat ein ende. obwohl so schlimm war es ja nicht aber eben anders. chinese garden war uebrigens der totale reinfall.wir haben 4 dollar eintritt bezahlt und waren circa 10 minuten drin. fuer verliebte paerchen waere es vielleicht echt ganz schoen dort gewesen aber da franzi und ich uns eher in der wir-hassen-verliebte-paerchen-die-das-auch-noch-in-der-oeffentlichkeit-zeigen phase befinden mussten wir schnell fluechten.aber fuer schoene fotos hat es immerhin gereicht. vielmehr hab ich in sydney auch nicht mehr erlebt...

jetzt sind wir (julia,anika,laura,karina) in cairns angekommen und uns gefaellt es hier wirklich richtig gut. tolles wetter,billige hostels (inkl. freiem internet) und den strand direkt in der naehe. jetzt hoffen wir nur noch auf einen job aber in der hinsicht sieht es eher mau aus, denn momentan sind einfach alle backpacker hier in cairns, sodass nur noch wenige jobangebote vorhanden sind.mal abwarten und ansonsten geht die reise weiter. ja demnaechst stehen dann auch endlich mal ein paar ausfluege in den regenwald, nach kuranda und ans great barrier reef an, worauf ich mich schon ziemlich freue  

asiaten findet hier man eher selten (was mich sehr erfreut, auch wenn ich normalerweise nichts gegen sie habe). die deutschen sind wohl eher die plage hier. ueberall deutsche stimmen, da fuehlt man sich doch direkt zuhause und aboriginees gibts hier auch. eher wohl abschlaege von denen aber sie sind da. vor denen muss man aber eher angst haben. sie treten dann doch ziemlich aggressiv auf und sehen auch nicht soooo nett aus aber was will man machen, ist ja ihr land.

mit der kommunikation klappt es eigentlich ganz gut. alle verstehen was ich von ihnen moechte und dass síst ja die hauptsache.oefters verstehe ich dann, was sie von mir wollen ich bin auch sehr froh mir keinen fuehrerschein geholt zu haben, denn ich bin ja schon mit dem fussgaenger-linksverkehr ueberfordert :D hier in cairns ist es ganz ok aber in sydney bin ich unabsichtlich immer allen leuten entgegengelaufen.

hier im neuen, billigen hostel gibt es sogar morgens und abends freies essen. soll zwar nicht der burner sein, aber hauptsache man muss nicht selbst kochen und nicht mehr hungern.

so ich hoffe die tage passiert mal was, damit ich euch spannende storys und fotos liefern kann. Bis dahin - See ya !

9.8.11 06:32


too many ties :D

gestern war ich zum ersten mal arbeiten. fuer 20 dollar die stunde ging es in ein warenhaus wo socken, krawatten, hemden, tshirts und bikinis in kartons gepackt oder ausgepackt wurden. ich war fuer die krawatten zustaendig und musste sie aus der alten verpackung rausholen damit die hinterlistigen australier das markenetikett abtrennen konnten und ein neues dranhaengen konnten um es teurer verkaufen zu koennen. naja es waren eher asiaten die dort gearbeitet haben als australier, wovon ich auch ziemlich genervt war denn die sprechen so schlechtes englisch dass man sie gar nicht versteht.

mit den asiaten ist es hier so ein bisschen wie bei uns mit den meisten tuerken. die bleiben alle nur unter sich, wollen nur ihre eigene kultur leben und ihre eigene sprache sprechen. somit kommt es dazu dass hier ganze stadtviertel nur von den schlitzaugen besaeht sind und man als blondes maedchen dort echt aufpassen muss.uebrigens wird im hostel meist bei meiner nationalitaet festgelegt, dass ich schwedin bin und beim auschecken ist man dann ganz verwundert dass ich einen deutschen pass habe :D

ja nach 8 stunden arbeit und 160 dollar mehr im portmonne ging es dann wieder ins hostel, wo uns dann noch der umzug ins neue hostel bevorstand, welches "nur" 2,5 km vom alten entfernt ist aber direkt an der harbour bridge liegt und echter luxus ist. sogar mit eigener dusche und toilette auf dem zimmer und taeglichem house keeping. naja man goennt sich ja sonst nix als armer backpacker aaaaaaberr fuer mich ist es ja gar nicht so teuer, denn dank meiner organisation bin ich bei saemtlichen sachen angemeldet und krieg ueberall rabatte, sodass ich nur 22 dollar die nacht zahle, was fuer sydney recht guenstig ist. an diesem abend hab ich dann meinen rucksack so richtig verflucht, weil ich ihn selbst tragen musste. beim letzten umzug hatte ich noch jemanden der mir das gute stueck getragen hat :D

jetzt gleich wollten franzi und ich mal zu paddys market (vergleichbar mit einem tuerkischen basar eben nur von asiaten) und danach eventuell noch in den chinese garden. soll ganz schoen dort sein.gestern war ich zum ersten mal alleine einkaufen, denn langsam sollte ich mal anfangen selbst zu kochen anstatt immer zu mc's zu gehen aber die versuchung hier in der stadt ist echt zuuuu gross und die kuechen im hostel einfach viiiel zu dreckig aber da muss ich wohl durch

 Byeee!!!

3.8.11 05:38


bad day

jaaaa auch wenn ich es nicht wahr haben wollte aber gestern ging es mir wirklich nicht gut. wenn man so alleine mit fremden maedchen auf einem zimmer liegt dann faengt man an nachzudenken und realisiert dass man eigentlich gar keinen plan hat wie es so weiter geht. naja aber heute morgen war dann wieder alles gut denn zum glueck ist franzis sprachschule ausgefallen und nun haengen wir den ganzen tag nur rum und chillen, wie immer quasi. deswegen gibt es auch nicht soooviel zu erzaehlen

sydney ist nicht sooo toll wie man zunaechst denkt. wenn man keine arbeit hat und alles schon gesehen hat dann wird es nach einer zeit echt langweilig und man hat genug von den vielen menschen und ueberhaupt allem aber zum glueck bin ich ja bald weg, denn es reicht ja ich freu mich sehr auf cairns, denn schliesslich bin ich ja nach australien gekommen um in der sonne zu leben hoffentlich find ich dann arbeit, dann ist alles perfekt

achja und von unseren naechten im 32 mann zimmer hab ich ja noch gar nix erzaehlt. also ich muss sagen ich war echt ueberrascht. man hat nette leute sofort kennen gelernt sodass es echt lustig wurde. aber es war sehr dreckig und das schlimmste fuer mich war das maennchen und weibchen sich dieselben toiletten geteilt haben und da dort nur gesoffen und gefeiert wurde sahen auch so die toiletten von innen aus :P sonst war das hostel so, wie man es sich im hostel vorstellt. abends wurde in der kueche gitarre gespielt und zusammen gesessen, ja und einige hatten wohl einen joint zuviel, sodass es recht lustig anzusehen war jetzt bin ich wieder im alten 5 sterne hostel und weiss es nun echt zu schaetzen wie sauber es doch ist

falls was spannendes passiert werde ich es schreiben aber im moment passiert einfach nix tolles mehr also fragt mich bitte nicht jeder einzeln was ich so tue denn damit bin ich echt ueberfordert und werde zickig, wie es kevin und die liebe mama schon zu spueren bekommen haben. SORRY

morgen werde ich schauen dass ich meinen rueckflug gebucht bekomme, denn moechte ja im dezember zurueck und dort ist wohl eine beliebte reisezeit und viele fluege sind schon ausgebucht. ohne kevin, mama, papa und den anderen tollen menschen zuhause gehts dann wohl doch nicht soo lange wie ich leider feststellen muss :P

naja ich halt die ohren steif und vielleicht sollte ich mal shoppen gehen Bis dann!!!

1.8.11 08:06


Bondi Beach

Es gibt heute einiges zu erzaehlen

heute waren wir am bondi beach, den bekanntesten strand in sydney und er war echt wunderschoen ( fotos sind bei facebook inklusive surfer boys im hintergrund liebe maedels). dort haben wir ein paar stuendchen gechillt und die sonne genossen obwohl ja eigentlich winter ist. das wollte ich nur noch mal betonen

soo ausserdem fliege ich naechste woche sonntag nach cairns also an die ostkueste, ans great barrier reef usw. so vercheckt wie ich bin hab ich leider verpeilt dass im oktober dort die regenzeit anfaengt und deswegen muss ich nun gucken dass ich schnell noch dahin duese um das schoene wetter geniessen zu koennen. von dort aus wird es dann mit dem zug nach brisbane gehen (insbesonders nach fraser island, sollte man undbedingt mal googlen . anschliessend mitten ins land nach alice springs um mir denn ayers rock anzusehen und schliesslich moechte ich in perth landen um von da aus wieder nach hause fliegen zu koennen so sieht mein grober plan aus aber ich denke er wird sich noch 20 mal aendern

in cairns bin ich auch nicht alleine, denn habe schon welche gefunden die diese woche auch noch fliegen und mit denen ich mich dann dort treffen werde. wir haben geplant dass wir dann gemeinsam zum WOOFING auf eine farm gehen um dort zu arbeiten. im gegensatz kriegt man dann kostenslos essen und einen schlafplatz.

ja jetzt schlafen wir noch 2 naechte in einem 35 mann zimmer -wir dachten den luxus goennen wir uns mal- es wird bestimmt echt lustig. mal sehen. ab sonntag bin ich dann fast alleine. nur noch die liebe franzi wohnt bei einer gastfamilie sodass wir uns nachmittags treffen koennen. aber ist bestimmt auch ganz nett mal das zu machen worauf nur ich lust habe

jetzt hab ich wunde finger

 bis denne !!

29.7.11 09:03


1st day in sydney

Nach dem anstrengenden Flug bin ich endlich angekommen

Da ich schon 3 super nette maedels kennen gelernt habe und mit denen ein bisschen die stadt erkunden kann, fallen mir die ersten tage direkt leichter aber ich bin echt ueberfordert mit dieser stadt, viel zu grosse haeuser, viel zu viele menschen (besonders asiaten) und viel zu viel zu sehen. haben uns heute erstmal das typische angeschaut: harbour bridge und opera house. aber in echt sieht das ganze viel unspektaktulaerer aus als auf postkarten naja egal. habe mir ueberlegt sowieso nur 10 tage hier zu verbringen und dann gehts ab in die sonne, nach brisbane. der australische winter ist wirklich sehr komisch hier. nachmittags ist es so warm dass man im tshirt rumlaufen kann und abends kann man die dicke winterjacke anziehen.

mehr faellt mir gerade auch nicht ein, muss erstmal realisieren, dass ich mich am anderen ende der welt befinde. aber die netten menschen hier machen einem das leben direkt leichter

liebste caroline: das essen war leider nicht so toll. zum 1. mittagessen gab es huehnchen mit reis, anschliessend einen kleinen snack der aus nuessen und cookies bestand. dann gab es kaese omelette alias pappteller mit roestis und dann dasselbe nochmal von vorne

 ich meld mich die tage !!

fotos werdet ihr bei facebook finden  

 

27.7.11 11:19


"time to say goodbye" - Abschiedsfeier

Ja der Rucksack ist gepackt, auch wenn es ziemlich schwer fiel meinen Kleiderschrank in einen Rucksack reinzuquetschen aber da muss ich wohl auf einige Dinge verzichten... Heute wird dann noch einmal ein letztes Mal ordentlich mit den tollsten Freunden der Welt gefeiert, damit mir der Abschied auch nochmal so richtig schwer fällt bevor es dann am Montag mit versammelter Mannschaft ab zum Flughafen nach Frankfurt geht Das nächste Mal werd ich mich wohl dann aus Sydney melden um euch meine ersten Eindrücke von dieser riesen Stadt mitzuteilen. Bis dahin ! :-*
23.7.11 16:45


[erste Seite] [eine Seite zurück]


Layout made by www.cleos-design.de.tl




Design made by : +++Cleos Design+++
Mein Tagebuch